Der Break Even Stopp Loss ist eines der wichtigsten Mittel im Trading, um Positionen frühestmöglich abzusichern. 

Wenn Sie diese Stopp Variante aktivieren, können Sie festlegen, nach wie vielen Kerzen "x" Punkte über den Einstiegskurs nachgezogen werden sollen. Im obigen Beispiel ziehen wir nach 2 Kerzen 5 Punkte über den Einstieg nach, das heißt, wir sichern relativ schnell die Position im Gewinn ab. Jetzt kann die Position nicht mehr im Verlust ausgestoppt werden und unsere anderen Trailingstopps, wie z.B. der Bewegungsstopp sorgen dafür, dass im Optimalfall weitere Gewinne hinzu kommen. 

 

Sie könnten z.B. auch die Einstellungen auf 0 Kerzen und 0 Punkte setzen, dann würde bereits mit der nächsten Kerze der Einstiegskurs abgesichert. Das funktioniert natürlich nur, wenn Ihre Position bereits in den Gewinn gelaufen ist. 

 

Sollte dies einmal nicht der Fall sein, haben Sie die Möglichkeit, durch die Funktion "CloseTradeIfNotPossible" den Trade zu beenden. 

 

 

SetEntryCandles: Wie viele Kerzen dürfen vergehen, bevor der Set Entry Stopp gesetzt wird. 

SetEntryAddPoints: Wo soll der Break Even Stopp gesetzt werden.

CloseTradeIfNotPossible: Beendet den Trade, wenn der Break Even Stopp nicht gesetzt werden konnte. Das können Sie optional aktiviern, bzw. deaktivieren. 

 

 

 

Welchen Nutzen hat diese Funktion für Ihr Trading?

Der Break Even Stopp bildet eine äußert wichtige Funktion in unserem Expert Advisor. Dadurch erreichen Sie eine schnelle Grundsicherung und in Kombination mit anderen Stopptechniken holen Sie bei maximaler Sicherheit einfach mehr aus dem Markt. 

Bei eng gesetzten Break Even Stopps, wie z.B. mit der oben beschriebenen 0 Kerzen auf Einstieg, erreichen Sie ohne Probleme Trefferquoten von 90 Prozent und mehr.  

 

 

 

Hinweis: Diese Funktion ist im Nuevo ONE, Nuevo PRO und im Nuevo ULTRA 2.0 enthalten. 

 

Weiter zum nächsten Baustein...
Weiter zum nächsten Baustein...
Weiter zum nächsten Baustein...
Zum vorherigen Baustein...
Zum vorherigen Baustein...
Zum vorherigen Baustein...