Der Black Dragon 5 ist mit vielen außergewöhnlichen Funktionen ausgestattet. Lassen Sie uns deshalb einen Blick auf die Parameter-Liste des EAs werfen.

Moneymanagement

Moneymanagement

Der Black Dragon 5 Expert Advisor verfügt über 3 verschiedene Money-Management Optionen:

  • Zum einen die fixen Lots. Hierbei können Sie eine statische Lotzahl festlegen, die der EA pro Trade handelt.

  • Die zweite Variante ist das Risk Lot size, hier können Sie angeben, wie viel Prozent Ihres Kapitals pro Trade maximal gesetzt werden dürfen.

  • Als letzte Variante steht noch Lots pro 1.000 Euro Handelskapital zur Verfügung. Diese Variante kommt bei allen Setups des Black Dragon 5 zum Einsatz. Hierbei wird vom EA errechnet, wie viel Lot pro 1.000 Euro Handelskapital verwendet werden kann, abhängig von ihrem freien Kapital. Dabei wird auch berücksichtigt, wie viel freies Margin zur Verfügung steht.

Entry (Einstieg)

Entrys.png

Der Black Dragon 5 verfügt über 3 Einstiegs-Optionen.

  • Als Hauptindikator für den passenden Einstieg in den Markt fungiert der Turtle Entry. Dieser ist optimal dafür geeignet, einen frühen Einstieg in den Markt zu finden. Damit gelingt es dem Black Dragon 5 spielend, Trendumkehr Signale perfekt zu handeln.

  • Die zweite Variante ist der Divergenz MACD Entry. Er unterstützt den Turtle Entry dabei, Umkehrpunkte passend zu treffen. Auch bei Trendfolge-Signalen ist der Divergenz MACD eine hervorragende Wahl.

  • Für Trendphasen ist der Einstieg nach Punkten vorgesehen. Erreicht eine Kerze eine vorgegebene Punktezahl, wird ein Trade eröffnet.

Signal-Filter

Filter.png

Der Black Dragon 5 verfügt über 5 Signal-Filter:

  • Der GAP Filter legt fest, wie groß ein vorangegangener GAP maximal sein darf, damit eine Position sicher eröffnet werden kann. Dies schützt uns optimal vor Situationen, indem ein schnelles GAP-Closing vorliegen könnte.

  • Beim Candle Point Filter können wir festlegen, wie viele Punkte die Einstiegs-Kerze mindestens haben muss, um einen Trade sicher zu eröffnen.

  • Die dritte Variante ist der High/ Low Filter. Wir können damit festlegen, wie weit ein lokales Hoch bzw. Tief mindestens entfernt sein muss, damit ein Trade eröffnet werden kann.

  • Ein Filter für auftretende Seitwärtsphasen ist der Ichimoku. Dieser schützt uns davor, in den Markt zu gehen, wenn dieser lediglich seitwärts tendiert. 

  • Als Absicherung der Entrys verwenden wir 2 Turtle Filter, um wirklich nur die Besten Signale zu handeln. 

Stop-Loss

Stopp.png

Der Black Dragon 5 verfügt über eine ausgefeilte Stop Loss Technik.

Um einen Initialen Stop Loss zu setzen, nutzt der EA das Hoch bzw. Tief der vorher definierten letzten Kerzen. Damit liegt der Stopp bei Trend-Umkehr-Trades meist am jeweiligen Hoch bzw. Tief der Bewegung. Das führt dazu, das wir bei unseren Setups ein starkes Verhältnis der Gewinn- zu Verlust Trades erreichen. Zusätzlich können wir auch ein Stop Loss Minimum sowie Maximum als Punkte definieren.

Exits (Ausstieg)

Exits.png

Der Black Dragon 5 verfügt über 6 Exit Varianten:

  • Einer der wichtigsten Ausstiegs-Varianten ist der Turtle Stop. Dieser gibt genau an, wann die Bewegung vorbei ist und der Trade automatisch geschlossen wird. Es kann zudem festgelegt werden, ob der Turtle Exit nur Gewinn- oder auch Verlust Positionen glatt stellen darf.

  • Die zweite Option ist der ATR-Exit. Um mehr Präzision beim Ausstieg zu erhalten, wird zusätzlich zum Turtle auch der ATR verwendet. Dieser greift, sofern der Turtle keinen passenden Ausstieg liefert.

  • Natürlich darf in einem perfekten Handelssystem auch der Break Even Stop nicht fehlen. Damit können wir festlegen, ab wie vielen Kerzen die offene Position abgesichert werden soll. Kerzen und Punkte können hier frei definiert werden.

  • Die effektivste Variante ist und bleibt der Bewegungsstopp. Dieser zieht bei starken Kerzen im Gewinn nach und versetzt Stops auch wieder etwas zurück, falls der Kurs etwas mehr Spielraum benötigt. Mit diesem Stopp ist das Handelssystem in der Lage, das maximale aus jedem Trade herauszuholen.

  • Der Distance Trailing Stop wird ebenfalls verwendet. Dieser zieht nach z.B. 5 Kerzen und ab einem Gewinn von 300 Punkten den SL auf 200, damit diese Gewinn-Punkte bereits abgesichert sind.

  • Als letzte Variante ist auch der Turtle Trend Stop zugeschaltet. Dieser versetzt die Stops auf lokale Hochs bzw. Tiefs, falls diese noch nicht anders abgesichert sind.

Zusätzlich zu den aufgezählten Funktionen sind auch noch folgende enthalten: 

Kommentarfeld 2x

Trendsteuuerung 

Magic Number

Zeiteinstellungen (Handel von wann bis wann).

Selbstverständlich können Sie auch den Strategierester des MT4 beim Black Dragon 5 Expert Advisor verwenden. Sie können mit dem Strategierester sowohl Backtests anfertigen, sowie auch eigene Setups für verschiedene Werte entwickeln. 

Sonstiges