Mit der Funktion "Max Gap Points" können Sie festlegen, wie viele Punkte (Pips) ein Gap maximal haben darf, damit ein Einstieg trotzdem stattfinden kann. 

 

Die Funktion "Immediate Entry" regelt, ob bei einer Freigabe des Einstiegsindikators ein sofortiger Einstieg stattfinden darf (in diesem Fall stellen wir auf "true"), oder erst, wenn das Kerzenhoch (bei Long Trades), bzw. Tief (bei Short Trades) erreicht wurde. In diesem Fall stellen wir die Funktion auf "false". Zusätzlich können Sie eine Anzahl an Punkten definieren, indem Sie bei "Entry Plus Points" zusätzliche Punkte definieren, die einen Einstieg freigeben. Wenn Sie nun "Immediate Entry" auf "false" gesetzt haben und bei den "Entry Plus Points" den Wert "10" eingeben, erfolgt die Freigabe für den Einstieg erst, wenn das Kerzenhoch + 10 Punkte erreicht wurde. Mit der Funktion "Max Entry Candle Count" legen Sie fest, wie viele Kerzen maximal vergehen dürfen, bis der Kurs diese Marke erreicht hat. Erreicht er diese nicht innerhalb der vorgegebenen Kerzen, wird das Signal gelöscht. 

 

 

 

Welchen Nutzen hat diese Funktion für Ihr Trading?

Die Gap-Kontrolle ist eine sehr wichtige Funktion, um bei Markteröffnung, z.B. im Dax, nicht ins offene Messer zu laufen! Sie können hier wunderbar definieren, wie groß der Gap maximal sein darf, bevor Sie von einem Einstieg Abstand nehmen. 

Durch die "Immediate Entry" Funktion haben Sie die Möglichkeit, Ihre Strategie-Ideen perfekt umzusetzen. Diese Funktion ist, sofern Sie auf "false" steht, bindend für jeden Entry-Indikator sowie Freigabe-Filter, den Sie verwenden. Die "Entry Plus Points" sind eine perfekte Lösung, um nicht zu früh in den Markt eingestoppt zu werden. Genauso die Funktion, wie lange das Signal Gültigkeit besitzen darf.   

 

 

 

Hinweis: Diese Funktion ist im ULTRA Lite, ULTRA ONE sowie im ULTRA 2.0 enthalten.