Diesen Stopp können Sie verwenden, damit Ihr Stopp Loss nach Möglichkeit am Tief (bei Long Trades) oder am Hoch (bei Short Trades) liegt. Sie wählen dazu einfach aus, wie viele Kerzen zurückbetrachtet werden sollen, um das lokale Hoch bzw. Tief zu definieren. 

 

Im obigen Beispiel haben wir dafür 30 Kerzen verwendet. Sie können gerne auch mehr Kerzen verwenden. 

 

Um nicht ins offene Messer zu laufen, sofern ein Hoch bzw. Tief über 500 Punkte entfernt liegt, können Sie mit der Funktion "Stopp at Candles Max Points" eine Obergrenze an Punkten hinzufügen. Diese dienen als absolute Obergrenze für den Stopp. 

 

Die Obergrenze sollte immr so angelegt sein, dass lokale Hochs und Tiefs getroffen werden können, da Sie dadurch perfekte Voraussetzungen haben, einen guten Trendhandel zu starten. 

 

 

 

StoppAtCandles: Wie viele Kerzen vom Einstieg entfernt soll das lokale Hoch bzw. Tief liegen, um den Stopp Loss zu platzieren. 

StoppAtCandlesMaxPoints: Wie viele Punkte vom Einstieg entfernt darf der Stopp maximal liegen.

 

 

 

Welchen Nutzen hat diese Funktion für Ihr Trading?

Die perfekte Möglichkeit für einen erfolgreichen Trendhandel! Die Stopps liegen am lokalen Hoch bzw. Tief und Sie haben Ihren Stopp absolut Marktgerecht platziert. Dies führt idR. auch zu einer sehr hohen Trefferquote ihrer Trades.    

 

 

 

Hinweis: Diese Funktion ist im Nuevo ONE, Nuevo PRO und im Nuevo ULTRA 2.0 enthalten. 

Weiter zum nächsten Baustein...
Weiter zum nächsten Baustein...
Weiter zum nächsten Baustein...
Zum vorherigen Baustein...
Zum vorherigen Baustein...
Zum vorherigen Baustein...