Sie haben bereits einige der vorhandenen Einstiegsindikatoren kennengelernt. Der ULTRA 2.0 Personal EA bietet Ihnen aber noch wesentlich mehr Einstiegsmöglichkeiten. Sie können zu den vorhandenen Entrys auch jeden Filter als Einstiegsindikator nutzen. Das funktioniert sehr einfach, indem Sie z.B. einen vorhandenen Standard-Entry, wie z.B. den Move, auf die kleinste Einstellung von z.B. 1 setzen. Somit ist der Filter für den Einstieg zuständig, den Sie ausgewählt haben. 

 

 

Hier eine Übersicht über die vorhandenen Filter im ULTRA 2.0: 

Kursspanne, Kerzengröße nach Punkten, Kerzengröße nach Prozent, Ichimoku Cloud, TD7 Trendfilter, Move Filter in verschiedenen Zeiteinheiten, Momentum, MACD, SH-PRO (BBMACD). 

 

 

 

Welchen Nutzen hat diese Funktion für Ihr Trading?

Dadurch erhöht sich die Vielfalt an Einstiegstechniken enorm! Wählen Sie aus einer Methode, oder kombinieren Sie verschiedene Einstiegstechniken miteinander, ganz, wie Sie wünschen. Mit dem Nuevo ULTRA 2.0 Personal EA sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. 

 

 

 

Hinweis: Diese Funktion ist im Nuevo ULTRA 2.0 enthalten. 

Weiter zum nächsten Baustein...
Weiter zum nächsten Baustein...
Weiter zum nächsten Baustein...
Zum vorherigen Baustein...
Zum vorherigen Baustein...
Zum vorherigen Baustein...