Move Einstieg im Stundenchart.

Move Filter im 15 Minutenchart.

Move Filter im 4 Stundenchart.

Der Move (Turtle) Filter ist zweimal im Personal EA enthalten. Somit können Sie auch über- oder untergeordnete Zeiteinheiten anlegen. Der Move Einstieg gibt das Signal vor. Sofern der Move Filter akiviert ist, muss in der von Ihnen gewählten Zeiteinheit die Richtung ebenfalls zum Signal passen. 

 

Hier ein kurzes Beispiel: 

Sie erhalten im Stundenchart (oben abgebildet) am Top der Bewegung (09.09) mit dem Move Periode 15 ein Short Signal. Als Move Filter 1 haben Sie den 15 Minutenchart mit der Periode 12 ausgewählt. Untergeordnete Zeiteinheiten sind sehr gut geeignet, um das aktuelle Momentum im Markt zu erfassen. Dert Move im 15 Minutenchart liefert eine Freigabe, da auch hier eine fallende (rote) Move Linie vorliegt. 

Nun wollen wir noch das Momentum in einer übergeordneten Zeiteinheit prüfen. Wir wählen hier nun den 4 Stundenchart mit der Periode 8 aus. Auch hier haben wir eine rote (fallende) Move Linie und erhalten somit eine Tradefreigabe für Short. 

 

Selbstverständlich können Sie jegliche Zeiteinheiten auswählen, wie z.B. 1 Minute, 5 Minuten, 15 Minuten, 30 Minuten, 60 Minuten, 4 Stunden, Daily etc.  

 

 

 

Move Filter 1

MoveF1_Calculatet on Bar Close: Signal gilt erst ab Schlusskurs. Ein/Aus.                                                         

MoveF1_ Trade Period: Länge des Indikators.

MoveF1_Stopp Period: Irrelevanter Wert.

MoveF1_TimeFrame: Zeiteinheit für Move Indikator, dieser ist nicht Chart-Zeit gebunden.

 

 

Move Filter 2

MoveF2_Calculatet on Bar Close: Signal gilt erst ab Schlusskurs. Ein/Aus.                                                         

MoveF2_ Trade Period: Länge des Indikators.

MoveF2_Stopp Period: Irrelevanter Wert.

MoveF2_TimeFrame: Zeiteinheit für Move Indikator, dieser ist nicht Chart-Zeit gebunden.

 

 

 

Welchen Nutzen hat diese Funktion für Ihr Trading?

Mit den Move Filter Methoden haben Sie die Möglichkeit, auf über- bzw- untergeordnete Zeiteinheiten zuzugreifen! Dies führt dazu, dass Sie das tatsächliche Momentum im Markt viel besser erfassen können, als mit nur einer Zeiteinheit. Dadurch erhalten Sie eine höhere Signalqualität und überdies mehr Sicherheit für einen erfolgreichen Trade.

 

Selbstverständlich läßt sich der Move Filter auch bei allen anderen Einstiegssignalen anwenden, nicht nur mit dem Move Einstieg.  

 

 

 

Hinweis: Diese Funktion ist im Nuevo ONE, Nuevo PRO sowie im Nuevo ULTRA 2.0 enthalten. 

 

 

Weiter zum nächsten Baustein...
Weiter zum nächsten Baustein...
Weiter zum nächsten Baustein...
Zum vorherigen Baustein...
Zum vorherigen Baustein...
Zum vorherigen Baustein...